Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SKR-InsO Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 17. November 2014, 13:19

DATEV Konten = EA-Konten?!

Guten Tag,

wir stellen mit Entsetzen fest, dass seit kurzer Zeit die Datev-Konten die gleichen Beschriftungen wie EA-Konten haben!
z. B. gibt es jetzt wohl ein DATEV Konto das sich 7540 Unterhalt nennt. Aus buchhalterischer Sicht ist das aber eine Privatentnahme und gehört auf das Konto 2100. Wieso gibt es jetzt im "DATEV-Bereich" EA-Konten.
Oder 5200 ist Wareneinkauf - kein Automatikkonto, dennoch hat es jetzt als Kontenbezeichnung Wareneinkauf 19 % stehen. Das ist doch irreführend, um so mehr als dass es ja noch das Konto 5400 gibt - auch Wareneingang 19 %.
Wie soll man da eine SuSa Liste an das Finanzamt weitergeben - die denken doch wir haben keine Ahnung von Buchhaltung.

MfG

Boris Jungclaus

Foren-Moderator

Beiträge: 286

Beruf: Dipl. Betriebswirt

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. November 2014, 06:35

Schönen guten Morgen,

Sie haben richtig festgestellt, dass EA-Konten auch im IDB-Bereich auftauchen von den Nummerierungen und Betitelungen, es ist jedoch völlig unproblematisch die "Standard-Datev-Konten" zu verwenden.
Wenn sie sich die Arbeitshilfe zum SKR-Inso betrachten, so stellen Sie fest, dass hier tatsächlich "abweichende" IDB-Konten empfohlen werden ;-)

Der SKR-Inso stellt lediglich eine Kontendefinierung im EA-Bereich dar, welche Konten Sie im IDB-Bereich verwenden, bleibt ihnen im Grunde völlig frei (kann ja auch vom jeweiligen Verfahren abhängen, sofern dort z.B. ein gesonderter Kontenrahmen Verwendung findet)

Gruß
Boris Jungclaus
STP Informationstechnologie AG
Sie. Wir. Gemeinsam stark!

3

Mittwoch, 19. November 2014, 10:46

Guten Tag Herr Jungclaus,

ich kann gut nachvollziehen, wenn EA-Konten angepasst und hinzugefügt werden.

Ich verstehe nur nicht, warum Konten im IDB-Bereich, wie Sie das nennen, umbenannt werden, wenn wir doch den SKR04 auswählen.
Das ist doch nicht sinnig, wofür gibt es denn Kontenrahmen, wenn jeder sich was einfallen lassen kann und das wird dazu genommen?

Sie schreiben, dass wir weiter den Standard-DATEV-Kontenrahmen verwenden können: meine Frage wie, wenn die Konten neue Bezeichnungen bekommen, und wir bei jedem Verfahren prüfen müssen, ob die Bezeichnungen noch stimmen?

4050 lt. DATEV-Standard- Kontenrahmen Umsatzerlöse aus Auftragserteilung, jetzt in Winsolvenz Einnahmen aus Anfechtung
Was haben Anfechtungen mit Umsätzen zu tun?
Sollte man jetzt besser keinen Export mehr nach DATEV machen?

Mit freundlichen Grüssen

M. Schneidmüller

Boris Jungclaus

Foren-Moderator

Beiträge: 286

Beruf: Dipl. Betriebswirt

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. November 2014, 11:15

Guten Morgen Herr Schneidmüller,

zunächst die Frage, welches Programm verwenden Sie derzeit für die Finanzbuchhaltung im Insolvenzverfahren?

Weder in winsolvenz.p3 noch bei Datev selbst kann ich derzeit das Konto 4050 "Umsatzerlöse aus Auftragserteilung" finden.

M.E. können Sie selbstverständlich weiterhin problemlos einen Datenexport von z.B. winsolvenz-p3 nach Datev vornehmen.

Der SKR-InsO - sprich der E/A-Bereich - ist entsprechend vordefiniert vom Fachausschuss SKR-InsO.
Der Datevbereich ist nicht verpflichtend.
Hier könnten Sie durchaus vom Datevstandard abweichen, es ist lediglich die Frage der Sinnhaftigkeit an dieser Stelle.
In einzelnen schuldnerischen Unternehmen mag es, wie bereits erwähnt, bereits gesonderte Datev-Konten geben und hier wäre vermutlich die weitere Verwendung dieser Konten sinnhaft.

Gruß
Boris Jungclaus
»Boris Jungclaus« hat folgende Datei angehängt:
STP Informationstechnologie AG
Sie. Wir. Gemeinsam stark!