Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SKR-InsO Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 29. Februar 2012, 01:57

Warum sind denn die Abschluss- und Prüfungskosten (Planüberwachung), Konto Nr. 682780, nicht auch nach Beteiligungsverhältnissen gesplittet?

Das erscheint angesichts der vorherigen Konten unverständlich. Es müsste ebenso die Konten 682781 Eigene Abschluss- und Prüfungskosten (Planüberwachung) und 682782 Abschluss- und Prüfungskosten (Gesellschaft mit Verwalter-Beteiligung), Planüberwachung geben.

Boris Jungclaus

Foren-Moderator

Beiträge: 286

Beruf: Dipl. Betriebswirt

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. Februar 2012, 08:23

Die Planüberwachung stellt einen gesonderten Abschnitt dar und betreffen somit nicht mehr das Insolvenzverfahren.
Rein technisch würde man die Planüberwachung auch in einem neuen Mandanten buchen, so das es zum einen das Insolvenzverfahren und darüber hinaus die Planüberwachung als getrennte Bereiche vorhanden sind.
Die 80-Konten wurden lediglich aufgenommen, damit die Buchhaltungskräfte sich auch bei einer Planüberwachung innerhalb der bekannten Konten bewegen können.

Darüber hinaus ist die besondere Unterteilung in diesem Kontenbereich ausschließlich aufgrund von gewünschten Kennzahlenanalysen erfolgt.

Folglich gibt es m.E. derzeit keine Notwendigkeit die "Planüberwachung" in diesem Bereich ebenfalls weiter zu unterteilen.
STP Informationstechnologie AG
Sie. Wir. Gemeinsam stark!

3

Mittwoch, 29. Februar 2012, 23:43

Planüberwachung ohne Transparenz?

Die Planüberwachung ist zwar als gesondertes Mandat zu buchen (das ist völlig klar), aber gelten hier nicht dieselben Transparenzanforderungen wie im Insolvenzverfahren?

Boris Jungclaus

Foren-Moderator

Beiträge: 286

Beruf: Dipl. Betriebswirt

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. März 2012, 11:57

meines Erachtens ist diese Detaillierung in der Planüberwachung nicht mehr notwendig, da auch für kein bisher bekanntes Kennzahlensystem eine solche Thematik für Planverfahren abgefordert werden.
STP Informationstechnologie AG
Sie. Wir. Gemeinsam stark!

5

Samstag, 3. März 2012, 22:31

Hallo Herr Jungclaus,

na gut. Wenn Kennzahlen hier das Merkmal sind, haben Sie Recht.

Schöne Grüße Andrea Braun