Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SKR-InsO Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Baßfeld

Neugieriger

  • »Baßfeld« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Wohnort: Wesel

Beruf: Bilanzbuchhalter (IHK)

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. August 2013, 16:28

Bürgschaftseinbehalte und Gewährleistungseinbehalte

Hallo zusammen,

kann mir vielleicht jemand sagen, wie ich Bürgschaftseinbehalte und Gewährleistungseinbehalte richtig verbuche. Werden diese gegen das Forderungskonto gebucht und bleiben dann dort stehen, oder gibt es eine andere Möglichkeit.

Wir haben im konkreten Fall eine Zahlung einer Debitorenforderung erhalten. Der Kunde hat aber 5 % einbehalten als Sicherheit für eine Gewährleistung. Lasse ich diesen Betrag einfach auf dem Forderungskonto stehen, oder gibt es eine Möglichkeit diesen Betrag umzubuchen.

Für Ihre Hilfe vorab meinen besten Dank.

Mit freundlichen Grüßen

U. Baßfeld

Boris Jungclaus

Foren-Moderator

Beiträge: 286

Beruf: Dipl. Betriebswirt

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. August 2013, 10:27

Guten Morgen Herr Baßfeld,

den Restbetrag würden Sie m.E. im Debitorenverzeichnis offen lassen, da Sie ja weiterhin einen Restanspruch haben.
Nach Ablauf der Gewährleistungsfrist (z.B. 5 Jahre) würden sie die letzten 5% vereinnahmen können, es sei denn, der Kunde macth entsprechende Ansprüche in dieser Zeit geltend.
In diesem Falle buchen Sie die Restansprüche dann erst aus.

Gruß
Boris Jungclaus