Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SKR-InsO Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Henry

Neuling

  • »Henry« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Beruf: Dilp.-Betriebswirt (FH)

  • Nachricht senden

1

Montag, 8. Juli 2013, 18:11

Mieteinnahmen oder Forderungseinzug

Hallo zusammen,

bei einer Immobilien GbR (oder auch einer AG), deren Geschäftszweck ausschließlich die Vermietung und der Verkauf von Immobilien ist, sind die Mieteinnahmen handelsrechtlich als Umsatzerlöse auszuweisen. Wie ich hier schon erfahren durfte, gibt es im SKR-Inso keine Umsatzerlöse, sondern ausschließlich Forderungseinzug - man muss halt reichlich um die Ecke denken.

Sind die Mieteinnahmen, die nach IE begründet wurden unter Forderungseinzug Konto 8200 xx oder unter Mieteinnahmen 8281 xx (oder je nach Steuerart, besichert etc.) auf eines der folgenden Konten zu buchen?



Herzlichen Dank vorab.

Henry Magnus

Boris Jungclaus

Foren-Moderator

Beiträge: 286

Beruf: Dipl. Betriebswirt

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Juli 2013, 07:46

Guten Morgen Herr Magnus,

offen gesagt verstehe ich nicht, warum die Gleichsetzung von Forderungseinzug mit Umsatzerlösen ein "reichlich um die Ecke denken" darstellt...

Nun zum Thema:
Man kann sicherlich beide Konten bebuchen, je nach kanzleiinterner Vorstellung - ich persönlich würde jedoch klar die Konten 8281 XX ff. bevorzugen.

Gruß
Boris Jungclaus