Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SKR-InsO Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 27. November 2012, 16:41

Nicht benötigte Konten ausblenden?

Hallo,

mich interessiert, ob es weiterhin möglich ist, dass man sich einen "kanzlei-internen Kontenrahmen" aus dem SKR-InsO zusammenstellen kann? Ist es möglich, die Konten, die man noch nie bzw. überhaupt nicht benötigt, auszublenden (in den Hintergrund zu stellen)?

Gruß,

Susann

Boris Jungclaus

Foren-Moderator

Beiträge: 286

Beruf: Dipl. Betriebswirt

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. November 2012, 17:41

Grundsätzlich spricht nichts gegen einen "kanzlei-internen Kontenrahmen" auf Basis des SKR-InsO, wenn es lediglich um das "zusammenstreichen" der Konten auf die kanzleirelevanten Konten geht.
In diesem Falle ist ja auch weiterhin gewährleistet, dass entsprechende Auswertungen/Berichte die Standardkonten beinhalten.

Sollten Sie Winsolvenz P3 einsetzen, so sind hier jedoch auch Verbesserungen des Buchungshandlings geplant, vielleicht helfen diese bereits bei der Handhabung.
Auch wäre es hier möglich einen "neuen Kontanrahmen" auf Basis des SKR04-InsO anzulegen. Für Details hierzu, bitte Handbuch und ggf. Support kontaktireren.

MfG
Boris Jungclaus

3

Mittwoch, 28. November 2012, 09:52

Okay, vielen Dank.
Gruß Susann