Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 10:11

Buchung Treuhandkonto

Guten Morgen,

wie buchen Sie die Separierung des Geldbetrages auf das Treuhandkonto? Welches Aufwandskonto? Und wird das Treuhandkonto überhaupt erfasst? In unserem alten Kontenrahmen wurde der Übertrag auf "1460" gebucht und bei Buchung des Treuhandkontos wieder ausgeglichen. Mein Chef wünscht sich nun eine andere Lösung...

Boris Jungclaus

Foren-Moderator

Beiträge: 286

Beruf: Dipl. Betriebswirt

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 11:58

Hallo Frau Krüsmann,

hier gibt es sicherlich verschiedenste Möglichkeiten der Abbildung.

Die mir gängigste Variante ist tatsächlich die Verbuchung über Geldtransfer und gleichzeitige Mitbuchung des Treuhandkontos.

Es klingt jedoch danach, dass Sie kanzleispezifisch sich für eine konkrete Darstellung entscheiden wollen, die Frage ist nur "Was wünscht der Chef" denn genau anders in der Darstellung?

Soll die "Auszahlung" auf das Treuhandkonto zunächst als Ausgabe dargestellt werden? dies könnte ggf. über ein Unterkonto im Bereich 6300 XX ..

Vielleicht können Sie aber zunächst bitte klären, wie genau man sich die Darstellung des Treuhandkontos vorstellt, dann findet sich sicherlich auch eine Lösung :-)

Gruß
Boris Jungclaus

3

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 12:31

Hallo Herr Jungclaus,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Die Separierung des Betrages X auf das THK soll auf dem AK als Ausgabe vorläufiges Verfahren dargestellt werden. Die einzelnen Zahlungen die über das THK laufen, sollen dann allerdings nicht noch mal als Ausgabe dargestellt werden. Später, wenn das THK aufgelöst und das "Guthaben" wieder auf das Anderkonto überwiesen wird, soll dieser Betrag als Übernahme Guthaben oder als Forderung gegenüber Treuhänder dargestellt werden.

Ich habe die Vorgehensweise in einem Verfahren getestet und die Zahlung vom Anderkonto tatsächlich aus Ausgabe dargestellt, die spätere Rückführung gegen einen Debitor Treuhänder ausgebucht. Die Darstellung auf dem Treuhandkonto gestaltet sich für mich schwieriger und der "Wunsch" das die Ausgaben nicht als Ausgaben dargestellt werden sollen macht in meinen Augen keinen Sinn. Hier habe ich den Separierungsbetrag und auch die Rückführung auf "Übernahme Guthaben" gebucht. Aber so wirklich überzeugt bin ich nicht.

Gruß, Teresa Krüsmann

Boris Jungclaus

Foren-Moderator

Beiträge: 286

Beruf: Dipl. Betriebswirt

  • Nachricht senden

4

Montag, 21. Oktober 2013, 14:54

Hallo Frau Krüsmann,

gerade der SKR-InsO kann m.E. schön darstellen, dass bspw. nach IE Beträge für den Zeitraum vor IE z.B. vom TH-Konto geleistet wurden.
Hierzu verwende ich einfach nach IE die Unterkonten 10 oder 20.

Stelle ich die Separierung auf das TH-Konto als eine Ausgabe dar, so verliert man m.E. den Überblick, welche konkreten Kosten denn nun von diesem Konto geleistet wurden (z.B. Warenlieferungen, Telekommunikation, Dienstleister etc.) - hier verzichten Sie dann bewusst auf Transparenz!

Rein "technisch" könnten Sie bspw. unter 6300 XX ein Unterkonto kanzleiintern mit der Bezeichnung "Ausgaben vorläufiges Verfahren" sowie ein Unterkonto im Bereich 4005 xx mit der Bezeichnung "Guthabenübernahme Treuhandkonto" anlegen.

Gruß
Boris Jungclaus