Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 6. September 2016, 09:15

Vorsteuer in Rechnungen ( z.B.) Kassenprüfung, die vom Gläubigerausschuß beauftragt werden

Hallo zusammen,

der Gläubigerausschuß beauftragt eine Kassenprüfung. Die Rechnung ist miT USt vom Leistungserbringer an den Verwalter ausgestellt. In der Vergangenheit haben einige Finanzämter

den Vorsteuerabzug nicht anerkannt. Wie verbuchen Sie diese Rechnungen, ohne oder mit Steuer ?

Danke im voraus für Ihre Informationen.

Mit freundlichen Grüßen

Manuela Stehling

Boris Jungclaus

Foren-Moderator

Beiträge: 286

Beruf: Dipl. Betriebswirt

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. September 2016, 07:58

Hallo Frau Stehling,

wie Sachverhalte umsatzsteuerlich zu bewerten sind, kann mit Hilfe der entsprechenden Gesetzgebung sowie sehr umfangreichen Rechtsprechung, entschieden werden.
Es wird vermutlich keine Rückmeldung von Userseite zu diesem Thema kommen.

Gruß
Boris Jungclaus
STP Informationstechnologie AG
Sie. Wir. Gemeinsam stark!

RGSilberer

Neugieriger

Beiträge: 26

Wohnort: Ansbach

Beruf: gepr. Bilanzbuchhalter (IHK)

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. März 2017, 15:37

Dazu müßte man wissen, was dies für Verfahren waren. Ich hatte zwei Fälle in denen der GA eine Kassenprüfung in Auftrag gegeben hat, allerdings waren das Verfahren in Eigenverwaltung. Die Rechnung waren auf das schuldnerische Unternehmen auszustellen und der VSt-Abzug kein Problem.

Wenn die Rechnung auf den Verwalter ausgestellt ist, dann muß auch die Masse die Rechnung bezahlen, ein VSt-Abzug sollte dann ebenfalls kein Problem sein.